Startseite " Glossar " Technische Analyse

Technische Analyse

Technische Analyse ist eine Methode zur Bewertung und Vorhersage künftiger Kursbewegungen eines finanziellen Vermögenswerts auf der Grundlage des historischen Kurses, des Volumens und oft auch des offenen Interesses. Diese Methode beruht auf der Annahme, dass historische Handelsaktivitäten und Preismuster aussagekräftige Indikatoren für die künftige Kursrichtung eines Vermögenswerts sein können.

Illustration der technischen Analyse

Grundprinzipien der technischen Analyse

  1. Preisnachlässe Alles: Alles, was den Preis beeinflussen kann (Nachrichten, Ereignisse, Gewinne usw.), ist bereits im Preis des Vermögenswerts enthalten.
  2. Preisentwicklungen in Trends: Technische Analysten glauben, dass sich die Preise in kurz-, mittel- und langfristigen Trendmustern bewegen.
  3. Die Geschichte neigt dazu, sich zu wiederholen: Der sich wiederholende Charakter von Kursbewegungen wird auf die Marktpsychologie zurückgeführt; die Marktteilnehmer neigen dazu, auf ähnliche Marktreize im Laufe der Zeit eine gleichbleibende Reaktion zu zeigen.

Wichtige Werkzeuge und Techniken

  • Diagramme: Das grundlegendste Instrument für einen technischen Analysten. Zu den Typen gehören Liniendiagramme, Balkendiagramme und Candlestick-Charts.
  • Gleitende Durchschnitte: Dieser Indikator hilft, die Kursdaten zu glätten, um eine einzige fließende Linie zu schaffen, die es einfacher macht, die Richtung des Trends zu erkennen.
  • Relative Stärke Index (RSI): Misst die Geschwindigkeit und Veränderung von Kursbewegungen und zeigt überkaufte oder überverkaufte Bedingungen an.
  • Volumen-Analyse: Die Analyse des Volumens kann Aufschluss über die Stärke oder Schwäche eines Preistrends geben.
  • Unterstützungs- und Widerstandsniveaus: Dies sind die Niveaus, bei denen das Kauf- oder Verkaufsinteresse sehr stark ist und den Kurs des Vermögenswerts übersteigt, damit er seine Richtung beibehält.
  • Muster: Technische Analysten suchen nach Mustern wie Kopf und Schultern, Dreiecken und Flaggen, um zukünftige Kursbewegungen vorherzusagen.
  • Gleitender Durchschnitt Konvergenz Divergenz (MACD): Ein trendfolgender Momentum-Indikator, der das Verhältnis zwischen zwei gleitenden Durchschnitten des Kurses eines Vermögenswerts anzeigt.

Stärken und Schwächen

  • Stärken:
    • Ermöglicht die Identifizierung von Trends und Mustern auf relativ unkomplizierte Weise.
    • Bietet Instrumente zur Bestimmung potenzieller Ein- und Ausstiegspunkte.
    • Kann für verschiedene Zeiträume und Vermögenswerte verwendet werden.
  • Beschränkungen:
    • Basierend auf historischen Daten, die keine Garantie für die zukünftige Wertentwicklung darstellen.
    • Kann manchmal falsche Signale erzeugen.
    • Plötzliche, unvorhersehbare Marktereignisse oder Änderungen der grundlegenden Faktoren können nicht immer berücksichtigt werden.

Fundamentale vs. Technische Analyse

Die technische Analyse konzentriert sich auf Diagramme und Muster, grundlegende Analyse berücksichtigt wirtschaftliche, finanzielle und andere qualitative und quantitative Faktoren (wie Erträge, Einnahmen und Branchentrends), um den inneren Wert eines Vermögenswerts zu schätzen. Viele Händler kombinieren beide Formen, um umfassendere Handelsentscheidungen zu treffen.

Schlussfolgerung

Die technische Analyse ist ein weit verbreitetes Instrument, das Händlern und Anlegern eine visuelle Darstellung der vergangenen Performance eines Vermögenswerts und einen Hinweis auf mögliche künftige Bewegungen liefert. Wie bei allen Anlagestrategien ist es jedoch unerlässlich, die technische Analyse in Verbindung mit anderen Instrumenten und Forschungsmethoden einzusetzen, um fundierte Entscheidungen zu treffen.

Avatar-Foto
Drei Investeers
Artikel: 34
de_DEGerman
eToro Anmeldung